Storytelling leicht gemacht

Geschrieben von VAfriederike

U
v

0

Oktober 3, 2022

Was ist das denn – Storytelling?

Storytelling. Ich hatte ja keine Ahnung. Also früher. Der Begriff Storytelling war furchtbar abstrakt für mich.

Du musst dir das so vorstellen:

Ich arbeite im Produktmanagement, im Kletterwald, im Marketing. Überall heißt es – wenn du postest oder schreibst, dann musst du Storytelling anwenden.

Ich versuchte zu verstehen, was Storytelling ist. Ich kaufte ein Buch über Social-Media. Storytelling hatte da ein eigenes, riesiges Kapitel. Zumindest fühlte es sich so an. Dort wurden Kampagnen großer Unternehmen beleuchtet. Wie Geschichten in den Content eingebaut werden.

Ich verstand die Kampagnen, fand diese oft schön. Aber ich schaffte den Transfer auf meine eigene Welt nicht.

Was sollte eine Coca-Cola Kampagne denn mit mir zu tun haben? Ich glaube nichts.

Ich raffte es einfach nicht. Stand total auf dem Schlauch. In meinem Hirn? Nichts.

Dann wurde ich Selbstständig. Und nach und nach begann das Rätsel „Storytelling“ Formen anzunehmen. Schritt für Schritt begriff ich, dass Storytelling mehr ist, als eine Coca-Cola Kampagne. Aber auch irgendwie weniger.

Denn: Storytelling ist das so ziemlich Urbarste, was es überhaupt gibt.

Ich begriff: Storytelling heißt, Geschichten zu erzählen.

Früher, zu Omas Zeiten, erzählte mir mein Opa Gute Nacht Geschichten am Bett. Er erzählte von mutigen Helden und großen Taten. Die Worte sprudelten aus ihm heraus.

Geschichten und Wissen wurde über Geschichten überliefert. Schon weit vor der Erfindung des Buchdrucks überdauerten Sagen, Mythen, Legenden – alteingesessenes Wissen so tausende von Jahren. Die Geschichten wurden am Lagerfeuer oder am Kamin weitergegeben. Sie erzählten von Räubern und Dieben, von Schiffen, von Abenteurern, Helden und Prinzessinnen.

Und wisst ihr was?

Jetzt kommt gleich der Knaller.

Storytelling ist nichts anderes als Geschichten zu erzählen. Simple as that. Aber vorher machte es einfach nicht Klick bei mir. Ich konnte das Große, ganze Bild nicht verbinden.

Aber jetzt weiß ich: Storytelling erzählt die Geschichte eines Helden, einer Heldin. Geschichten nehmen uns mit in ferne Welten und lassen uns Gefühle spüren, von denen wir nicht mal wussten, dass sie da waren.

Mit unseren Geschichten erzählen wir Bilder, wir lassen die Welt leben.

Jeden Tag ein kleines bisschen mehr.

In einer Geschichte gibt es den Protagonisten. Der Held, die Heldin. Du, dein Brand, eine ausgedachte Person, dein Produkt. Der Protagonist hat meistens ein Problem. Etwas, dass gelöst werden soll. Er oder Sie macht sich nun auf den spannenden Weg, dieses Problem zu beseitigen. Bewusst oder unbewusst. Die Heldenreise beginnt. Abenteuer. Schatzsuchen. Die sieben Weltmeere, Piraten, Schiffe. Kentern. Am Ende der Reise hat der Held eine Transformation erfahren. Das Problem wurde gelöst. Der Held steht auf, wie der Phönix aus der Asche. Er oder Sie erstrahlt in neuem Glück. Stolz hält er oder sie die Trophäe in die Höhe. Freudestrahlend. Neu erstanden.

Meine persönliche Heldenreise. Meine Story

Genauso fühlte ich mich auch.

Ich war diejenige, die keine Ahnung vom Erzählen hatte, aber schon immer das Gefühl hatte: Da ist doch was. Der Aufsatz in der Schule. Deutsch Leistungskurs. Lesen. Beim Autofahren (I do not recommend!). Im Französischunterricht unter der Bank (Meine Lehrerin hatte sicherlich Hopfen und Malz an mir verloren). Als Au-pair war ich fasziniert von meiner Au-pair-Mama, die in einem Verlag arbeitete und Kinderbücher herausgab. Und jedes Jahr zur Buchmesse nach Leipzig fuhr. Ich sog Geschichten auf, wie ein Schwamm. Ich konnte diese Geschichten nur nicht auf mich übertragen.

Bis es irgendwann kam. Die langsame und schleichende Transformation. Der Lichtblick im Business, das Storytelling genau das ist. Jeden Tag eine kleine Heldenreise. Immer wieder neu!

Storytelling in deinem Unternehmen

Und im Business ist es genau diese Transformation, diese Heldenreise, die du jeden Tag neu verkaufst. In deinen Posts. In deinen Blogbeiträgen.

„Wenn du ein Schiff bauen willst, beginne nicht damit, Holz zusammenzusuchen, Bretter zu schneiden und die Arbeit zu verteilen, sondern erwecke in den Herzen der Menschen die Sehnsucht nach dem grossen und schönen Meer.“

Antoine de Saint-Exupéry

Und diese Sehnsucht musst du in den Menschen erwecken. In deinen Kunden. Erwecke die Sehnsucht nach der Transformation. Dein Produkt erwirbt sich dann quasi nebenbei.

Schreibe deine Heldenreise. Jeden Tag neu.

Tipps und Tricks rund ums Schreiben, Launchen und Online Business

Begib dich mit mir zusammen auf eine Reise in die Welt des Schreibens, des Launchens und des Online-Business. Wir lernen neue Kulturen kennen, entdecken neue Sichtweisen und lernen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt!

Melde dich direkt an!

Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über Active Campaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Vielleicht interessiert dich auch…

Interview mit Judith Peters

Eine Blogosphäre 2.0 gründen - das möchte Judith Peters von Sympatexter gerne. Ihr Ziel? Die Welt wieder zum bloggen...

50 Fun Facts über mich

50 Fun Facts über mich

Ich habe mit meiner Mama am selben Tag Geburtstag. Das war super als Kind. Ich durfte mit Freunden feiern, sie hat die...

Schreibblockade

Schreibblockade

Die 8 besten Tipps, um einer Schreibblockade vorzubeugen Dieses Phänomen kennt wohl jeder von uns: Du schreibst an...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner