Newsletter schreiben im B2B: So geht’s!

Friederike im Laub

Geschrieben von VAfriederike

v

0

November 9, 2022

Newsletter sind tot!
Wer liest die noch?
Langweilig sind die obendrein!

Ein bisschen muss ich ihnen Recht geben – den Pessimisten.

Ich lese auch keine langweiligen Newsletter.
Langweilige Newsletter sind solche, bei denen jede Woche Rabattaktionen kommen, weil wir beim Gewinnspiel mitmachten.

Von diesen Newslettern melde ich mich schnell wieder ab, diese sind mir zu langwierig und bringen mich meist nicht vorwärts.  

 

 

 

 

Sind Newsletter tot?

Auch im B2B-Bereich können Newsletter super funktionieren. Verkaufst du ein Produkt, das Handwerker anspricht, aber du weißt nicht, was du eigentlich schreiben sollst? Du hast das Gefühl, nicht zu wissen, was deine Handwerker interessiert?

Heute bringe ich dir einige Tipps mit, wie du deinen Newslettercontent im B2B- Bereich pimpen kannst! Wie du einen besseren Newsletter schreibst.

Zuerst: Dein Newsletter ist dein direktes Sprachrohr zu deinen Kunden. Stell dir vor, du schreibst einen Brief (oder eine E-Mail) an deinen Lieblingskunden.

Jeder Mensch, der sich in deinen Newsletter einträgt, ist ein warmer Kontakt. Der oder diejenige hat ein Interesse an deinem Business und an deinen Produkten – jetzt musst du dieses Sprachrohr noch nutzen!
2016 untersuchte das Quartz Team 1.357 Führungskräfte und fand heraus, dass 94% ihre täglichen News von E-Mails erhalten.
Im jährlichen E-Mailmarketing Benchmark 2022 konnte erneut bestätigt werden, dass E-Mailmarketing, der Versand von Newslettern nicht tot ist. Eher herrscht hier mittlerweile eine Goldgräbermentalität und 99% aller Unternehmen benutzen einen Newsletter als Marketingtool.
Die Studie legt aber auch dar, dass es viele Verbesserungsmöglichkeiten gibt und legt den Schwerpunkt auf Technik, Sicherheit, Automationen, Dialog, Gestaltung, Recht oder der Leadgenerierung.

Contentidee

Contentstrategy-Neswletter schreiben

Newsletter schreiben: So klappt’s im B2B-Bereich!

Ich gebe dir heute Tipps rund um den Content für deinen Newsletter im B2B.

Natürlich klappt ohne die Technik und gut aufgesetzte Automationen auch der Inhalt nicht.
Dennoch ist der passende Content ein wichtiger Faktor für den Erfolg deines Newsletters.
Ein Newsletter sollte nicht alleine stehen. Macht wenig Sinn – der Newsletter ist Teil des Content Marketings sein. Teil der Strategie und Teil deines Redaktionsplans.

Content recyceln, Informationen wiederverwenden, heißt das. Dein Unternehmen hat für den Monat November ein bestimmtes Thema. Dieses passt du über verschiedene Kanäle an und verwendest dieselben Informationen immer neu.
Denn – die Nutzerin Marie ist vielleicht nicht bei Instagram, dafür aber in deinem Newsletter. Thomas bekommt deinen Content dafür in LinkedIn zu sehen.

Biete Mehrwert beim Schreiben deines Newsletters!

Einer der Gründe, warum Newsletter schlecht performen, ist der fehlende Mehrwert.
Frage dich, was deine Leser:innen interessiert? Was sind die Themen, mit denen du sie abholen kannst?
Du hast keine Ahnung, worüber du schreiben kannst? Dein Produkt gibt wenig her?
Tim Gelhausen spricht hier vom „Fischen in angrenzenden Gewässern“.

Hole deine Leser:innen aus anderen Themen ab.
Denke um die Ecke, überlege, welche Themen deine Kunden interessiert.

Anstatt dein Produkt anzupreisen, schreibst du aus der Sicht deiner Kunden und gehst auf ihre Probleme ein.
Ein Unternehmen, mit Handwerkern als Zielgruppe, muss nicht nur das eigene Produkt verkaufen, sondern kann andere Themen – aufgreifen. Zum Beispiel: Industrienews der Handwerkskammer. Tipps und News rund um den Innenausbau. Gestiegene Energiekosten und wie deine Kund:innen damit umgehen. Oder auch: Wie verkaufe ich meine Dienstleistung am besten? Ist Buchhaltung wichtig? Wie führe ich ein Team?

Schaue, welche Themen deine Zielgruppe noch interessieren und liefere Mehrwert, Input und coole Geschichten!

Protipp: Baue eine Kolumne ein!

Du hast noch nicht genügend Informationen?
Was hältst du von einer Kolumne? Lass in regelmäßigen Abständen einen Experten zu Wort kommen. Lade Menschen ein, über die eigenen Themen zu sprechen. Das können Experten aus der Industrie, der Zielgruppe sein. Oder du bittest Kunden über ein Thema zu schreiben. Lade den Handwerker Achim ein, über seine größte Herausforderung zu schreiben: „Wie baue ich mir mein Team auf?“. Oder seine Sichtweise zu den stetig steigenden Energiepreisen.

Hilfe! Die Technik. Macht. Mich. Fertig!

Lass dir helfen. Du bist nicht alleine. Da draußen gibt es Expert:innen, wie die liebe Jana, die das wunderbar und professionell behandeln: E-Mailmarketing. Newsletter. Die Technik dahinter. Das Einrichten von Automationen.
Schau doch mal bei Jana vorbei und lass dich inspirieren!

Du siehst, Newsletter funktionieren auch im B2B-Bereich wunderbar. Wichtig ist, guten Content zu bieten. Denn, deine Newsletter sollen interessant bleiben und deine Zielgruppe genau da abholen, wo sie steht! 

 

 

Tipps und Tricks rund ums Schreiben, Launchen und Online Business

Begib dich mit mir zusammen auf eine Reise in die Welt des Schreibens, des Launchens und des Online-Business. Wir lernen neue Kulturen kennen, entdecken neue Sichtweisen und lernen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt!

Melde dich direkt an!

Du kannst deine Einwilligung zum Empfang der E-Mails jederzeit widerrufen. Dazu befindet sich am Ende jeder E-Mail ein Abmeldelink. Deine Anmeldedaten, deren Protokollierung, der E-Mail-Versand und eine statistische Auswertung des Leseverhaltens werden über Active Campaign, USA, verarbeitet. Mehr Informationen dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Vielleicht interessiert dich auch…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner